Matratzen

Prinzessin auf der Erbse?

Oder doch wie ein Murmeltier? Mit der richtigen Matratze schlafen Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit besser ein und durch.

Boxspringbett Saga von Sembella
Boxspringbett Casanova von Sembella
Boxspringbett Marylin von Sembella

Seitenschläfer brauchen aufgrund der stark variierenden, seitlichen Körperkontur eine sehr flexible und anpassungsfähige Matratze, um mit den Schultern und der Hüfte weit genug einsinken zu können. Bauch- und Rückenschläfer bevorzugen wiederum eine festere Matratze, die gut stützt und ein Durchhängen im mittleren Körperbereich verhindert. Hier empfiehlt sich in erster Linie eine Federkern-, Viscoschaum- oder Kaltschaum-Matratze. Für Rückenschläfer hingegen ist Federkern oder Viscoschaum optimal. Wechselschläfer greifen gerne auf Taschenfederkern oder Kaltschaum zurück.

Profi-Tipp:

Modernste Polyurethanschaumstoffe mit ihrer Anpassungsfähigkeit und ihrer Elastizität bilden die Basis moderner Matratzentechnologie. Wichtig ist eine feinporige Struktur, um eine optimale Druckverteilung zu erzielen. Diese unterstützt die perfekte Anpassung der Matratze an den Körper. Mit der Einbindung von revolutionären, klimaregulierenden Mikrobestandteilen verbessert sich das Aufnahmepotenzial für Feuchtigkeit. Die vom Schlafenden abgegebene Feuchtigkeit wird stärker ausgeglichen bzw. absorbiert und führt dadurch zu einer angenehmen Schlafbalance bei höherer Hygiene. Dadurch entsteht ein trockenes und angenehmes Schlafklima.

Schlaf ist unser Lebenselixier. Das wissen wir alle. Die passende Matratze hilft uns, alle Voraussetzungen zu erfüllen, damit es mit der täglichen Portion Schlafwellness auch klappt. Um die optimale Matratze für die eigenen Schlafgewohnheiten zu finden, sollte man zuerst die Schlafposition analysieren.